Textbeispiele zum Griechisch-Editor

Beispiel 1 - Johannes 1,1-2

                                             

 

Beispiel 2 - Johannes 1,1-2 mit Übersetzung

Im    Anfang    war    das    Wort,    und    das    Wort    war    bei    Gott,    und    Gott    war    das    Wort.    Dieses    war    im    Anfang    bei    Gott.

 

Beispiel 3 - Johannes 1,1 Interlinearübersetzung
(die Doppelzeile besteht jeweils aus einer Tabelle)

Im
Anfang
war
das
Wort,

und
das
Wort
war
bei
-
Gott,

und
Gott
war
das
Wort.

 

Beispiel 4 - Wörterbuch

 

Liebe  ·  lieben  ·   geliebt, beliebt  ·   leidenschaftlich lieben  ·   Liebe

 

Lied, Lobgesang  ·   besingen, rühmen

 

 

Hinweise zum Einfügen der Wortbilder in den HTML-Text

Beim Einfügen des erzeugten Wortbildes innerhalb einer Zeile mit normalem Text ist die "Ausrichtung" zu beachten, damit das Bild die richtige vertikale Position hat. Die im HTML-Editor dafür verwendeten deutschen Bezeichnungen sind je nach Programm unterschiedlich - bei den nachfolgenden Beispielen werden daher die HTML-Bezeichnungen verwendet, die Sie auch im Quelltext Ihrer Seite finden und ggf. ändern können: (die Hintergrundfarben dienen nur zur Verdeutlichung)

Das Wort bedeutet Wort, Rede, Gespräch (keine align-Angabe)

Das Wort bedeutet Wort, Rede, Gespräch (align="top")

Das Wort bedeutet Wort, Rede, Gespräch (align="middle")

Das Wort bedeutet Wort, Rede, Gespräch (align="bottom")

Nicht von allen (älteren) Browsern unterstützt - das Bild wird dann ggf. so angezeigt, wie bei nicht vorhandener Angabe:

Das Wort bedeutet Wort, Rede, Gespräch (align="texttop")

Das Wort bedeutet Wort, Rede, Gespräch (align="absmiddle")

Das Wort bedeutet Wort, Rede, Gespräch (align="absbottom") perfekt!

Das Wort bedeutet Wort, Rede, Gespräch (align="baseline")

Die richtige Einstellung hängt auch von der Schriftgröße und Schriftart des umgebenden Textes ab - hier hilft nur ein Versuch. Sie sollten auf alle Fälle alle Bilder eines Textabsatzes mit der gleichen Schriftgröße (im Einstellbereich des Griechisch-Editors "Größe:" 10 oder 12) erstellen. Ob Sie die Wortbilder mit fetter oder normaler Schriftstärke erzeugen, hat auf die Höhe des Bildes keine Auswirkung.

 

Hinweise zum Einfügen der Wortbilder in Word2000-Dokumente

Die erzeugten Wortbilder können auch anderweitig eingesetzt werden. So können Sie z.B. das mit dem Editor erstellte Bild direkt kopieren und im Textverarbeitungsprogramm in das Dokument einfügen. In Word2000 setzen Sie dazu die Einfügemarke (Cursor) an die gewünschte Textstelle und betätigen die Schaltfläche "Einfügen". Klicken Sie danach auf das Bild und wählen Sie im Menü "Format" den Befehl "Zeichen". Im nun angezeigten Fenster aktivieren sie das Register "Zeichenabstand", wählen in der aufklappbaren Liste "Position" den Eintrag "Tieferstellen" und geben nebenstehend den Wert 2pt an. Bei der Schriftart Arial 10pt wird das Wortbild nun richtig positioniert dargestellt. Bei anderen Schriften und Schriftgrößen müssen Sie den Wert für die Positon entsprechend ändern.